Dienstag, 13. Juni 2017

Creadienstag: luftig-leichte Sommerbluse

Da bin ich wieder! Nach einer langen Pause bin ich wieder im Blog angekommen und habe euch heute einen wundervollen Stoff mitgebracht. Im Leben 1.0 war einfach so viel los, dass ich zwar zum Nähen gekommen bin, aber für Blogarbeit einfach keine Zeit war. Heute zeige ich euch eins der Dinge, die ich in den aufregenden letzten Wochen genäht habe. Zum Glück ist es genau rechtzeitig fertig geworden, denn am Donnerstag soll es hier wieder richtig warm werden.


Für den Sommer brauchte ich unbedingt noch eine luftige, kurzärmlige Bluse, die mich an heißen Tagen begleitet, ohne zu schick oder knitteranfällig zu sein. Bei Strandgutraeuber habe ich dann eine wirklich tolle, mit einem Gewicht von nur 100 g/m² sehr luftige Popeline gefunden, die durch den geringen Elasthananteil auch noch jede Bewegung mitmacht!

 

Das Design mit den feinen, hellblauen Querstreifen und den daraufgesetzten, dunkelblauen Pünktchen hat für mich genau die richtige Mischung aus lässig und elegant. Einmal auf der Wäscheleine ist die Bluse bei sonnigem Wetter und leichtem Wind in wenigen Minuten trocken. Und der Stoff ist so wahnsinnig glatt - ein Traum auf der Haut!


Jetzt muss ich euch aber noch verraten, welchen Schnitt ich genäht habe...
Mein Sommerschnitt 2017 ist wohl die Bluse Fennja von Fadenkäfer. Die unzähligen Varianten haben mich einfach voll überzeugt. Langärmlig oder kurzärmlig, mit Falten oder Kräuselung am Halsausschnitt, mit Beleg, eingefasst oder mit Tunnelzug, in Blusen- oder Tunikalänge, klassisch gesäumt oder mit Gummizug im Saum - man kann so viele verschiedene Blusen nähen!


Hier habe ich mich für die kurzärmlige Variante in Blusenlänge entschieden, den Halsausschnitt gekräuselt und eingefasst und anschließend klassisch gesäumt. Diesmal habe ich mich für ein dunkelblaues Falzgummi mit Bogenkante entschieden, das nur in seinem Muster glänzt und ansonsten eher matt ist. Ich hatte zwischen weiß, hellblau und dunkelblau hin und her überlegt. Dunkelblau sah einfach am elegantesten auf und ich mag es, dass die Farbe wiederholt wird, die im Stoffdesign am wenigsten vorkommt. Dunkelblau war von Anfang an mein heimlicher Favorit ;)

 

Die Fotos musste ich unbedingt im Garten meiner Eltern machen. Die Rosen blühen zur Zeit so wunderschön und ich finde die kräftige Blütenfarbe bildet einen tollen Kontrast zu der hellen Bluse, die mit etwas Abstand aussieht, als sei sie einfach nur hellblau. Erst wenn man etwas näher kommt, nimmt man die feinen weißen Streifen und die dunkelblauen Pünktchen wahr. Dadurch ist die Bluse ein echter Allrounder: egal ob zur weißen Sommerhose, zur marinefarbenen Chino, zur weißen oder dunklen Jeans - sie passt einfach immer ;)


Die Bluse verlinke ich bei Creadienstag, Handmade On Tuesday, DienstagsDinge und Meertjes Link your stuff.

Schnitt: Fennja von Fadenkäfer
Zutaten: leichte, längselastische Popeline und Falzgummi von Strandgutraeuber

Kommentare:

  1. Diese Bluse ist wunderschön und mir gefällt der Stoff super und vor allem der tolle Abschluss am Hals. Der Schnitt steht dir prima. Habe viele schöne sonnige Tage darin! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte, Ingrid! Es freut mich, dass du auch nach 8 Wochen Blogpause noch mitliest :)
      Liebe Grüße, Lisa

      Löschen