Samstag, 16. Dezember 2017

WKSA III: Wir sind neugierig und uns interessiert euer Zwischenstand

Mein dritter Teil des WKSA kommt mit einigen Tagen Verspätung, dafür aber sehr positiv.
Spontan habe ich mich dazu entschieden doch ein Probekleid zu nähen, das ich dann auf der Weihnachtsfeier tragen kann. Das Probekleid aus schwarzem Baumwolljersey und schwarzem Falzgummi mit goldenen Punkten ist fertig und hat die Weihnachtsfeier gut überstanden.

Aber auch mein endgültiges Weihnachtskleid aus Punta di Roma ist fertig und darf jetzt an der Schneiderpuppe auf Heiligabend warten.
Es hat alles reibungslos geklappt und ist so wie ich es mir vorgestellt habe. Die passenden Schuhe kamen letzte Woche an, die Ohrringe wurden heute gebracht und die Fotos sind auch gemacht.

Vielleicht habe ich in der kommenden Woche noch Zeit ein Jäckchen zu nähen, aber ich muss erst überlegen, ob ich das überhaupt brauche, denn mit langen Ärmeln ist mein Kleid eigentlich ausreichend wärmend.

Auch mein Weihnachtskleid 2016, das selbstverständlich pünktlich fertig war und seitdem ausgiebig getragen wurde, ist nach einem Jahr und zweimaliger Verkleinerung endlich fotografiert und ich zeige es euch voraussichtlich am Mittwoch. Es ist ein absolutes Lieblingsteil geworden!
Heute Abend werde ich in aller Ruhe durch die anderen Beiträge des WKSA klicken und schauen, wie weit die anderen sind.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

RUMS #8: Warmer Stepphoodie

Kurz vor knapp bin ich heute noch bei RUMS dabei und zeige euch einen weiteren Raglanpullover. Bei diesem hier habe ich einen warmen Steppsweat von Swafing vernäht, der mit seinem dunklen rot ganz wunderbar zum Winter passt. Das Kapuzenfutter ist aus dem dazu passenden Steppsweat mit roten Sternen genäht und als Kordel habe ich mal wieder die dicke, gedrehte Kordel genommen.


Dieser Hoodie war noch die allererste Testversion vom Raglanpullover Noa, die es nur in dieser Größe gab. Daher ist die bequeme Kapuze etwas anders geschnitten, als im endgültigen eBook. Außerdem habe ich tatsächlich mal eine Bauchtasche aufgenäht, was bei mir ja eher selten vorkommt.


Morgen zeige ich euch dann endlich, wie weit ich mit meinem Weihnachtskleid bin und nächste Woche kann ich euch wieder einen tollen neuen Schnitt vorstellen!


Schnitt: Raglanpullover Noa Damen von Fadenkäfer
Zutaten: Steppsweat, Kordel und Ösen in 11 mm von Strandgutraeuber, Schrumpfschlauch von snaply


***Dieser Hoodie ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäher für Fadenkäfer entstanden. Das eBook "Raglanpullover Noa Damen" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen.***

Donnerstag, 30. November 2017

RUMS #7: Raglanpullover mit XXL-Kragen

Beim heutigen RUMS zeige ich euch einen weiteren gemütlichen Raglanpullover. Auch dieser ist nach dem neuen Schnitt Noa von Fadenkäfer entstanden, allerdings war das noch die erste Testversion des Schnitts.
Hier habe ich Noa auch mit dem extragroßen Kragen genäht und die Bauchtasche weggelassen. Nächste Woche kann ich euch dann noch eine Version mit Kapuze und Bauchtasche zeigen.


Der Stoff ist ein melierter Sommersweat mit Blumendruck, den ich letztes Jahr in einer anderen Farbstellung zu einer Nike vernäht habe. Als Kordel habe ich mich diesmal für ein flaches, graues Hoodieband entschieden, mit silbernen Ösen und Schrumpfschlauch an den Kordelenden ist der Pullover eher schlicht gehalten.So füllt sich mein Schrank langsam mit wintertauglichen Stücken und wenn es knackig kalt wird, bin ich schön warm eingepackt.



Schnitt: Raglanpullover Noa Damen von Fadenkäfer
Zutaten: Sommersweat, Hoodieband und Ösen in 8 mm von Strandgutraeuber, Schrumpfschlauch von snaply

***Dieser Hoodie ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäher für Fadenkäfer entstanden. Das eBook "Raglanpullover Noa Damen" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen.***

Dienstag, 28. November 2017

Creadienstag: Kuschelige Decke für einen großen Findus-Fan

Bereits im Sommer habe ich für meinen Cousin eine gemütliche Kuscheldecke genäht. Er ist ein riesiger Findus-Fan und zum Glück konnte ich bei Stoff & Liebe etwas von den Findus-Stoffen ergattern!


Auf der Vorderseite habe ich das Findus-Panel mit den Kombistreifen vernäht...


...während auf der Rückseite das Petterson-Panel mit den grüngrundigen Mucklas zusammenkommt.


Ich habe die Decke bewusst nicht zu verspielt genäht, je Seite einfach sechs Quadrate aneinander genäht und rundherum abgesteppt.So kommt sie beim fast Fünfjährigen richtig gut an!


Die Decke verlinke ich bei Creadienstag, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge und Link your stuff.

Montag, 27. November 2017

WKSA II: Ich habe mich entschieden und sogar bereits Stoff.

Heute geht es mit dem zweiten Teil des Weihnachtskleid-SewAlong vom MeMadeMittwoch weiter. Das Thema ist: Ich habe mich entschieden und sogar bereits Stoff.

Ja, das ist bei mir der Fall, daher halte ich es heute kurz.
Ich habe mich für die Version entschieden, die schon letzte Woche mein heimlicher Favorit war: Ein Fake-Wickelkleid mit schmalem Rockteil. Vernähen werde ich den dunkelblauen Punta di Roma und die Glitzerakzente werde ich am Halsausschnitt mit einem dunkelblauen Falzgummi mit silbernen Glitzerfäden setzen.


Hier noch eine etwas nähere Aufnahme...

So, jetzt kann’s also losgehen mit dem Nähen. In zwei Wochen folgt der nächste Teil und wir berichten von unserem Zwischenstand.

Donnerstag, 23. November 2017

RUMS #6: Kuscheliger Wolkenhoodie

Heute ist RUMS-Tag und ich kann euch einen wahnsinnig kuscheligen Wolkenhoodie zeigen!
Nachdem die Cloudz! von Strandgutraeuber lange in meinem Stoffschrank gehütet wurden, habe ich sie endlich vernäht. Die Cloudz! sind auf einen Sommersweat aus 100% Baumwolle gedruckt und die Farben strahlen so richtig schön, das bringt Farbe in den Herbst!


Genäht habe ich den neuen Raglanpullover Noa von Fadenkäfer, der wahlweise mit Kapuze oder Kragen genäht werden kann. Ich habe mich für den kuscheligen Kragen entschieden und die Bauchtasche weggelassen. Um noch mehr Farbe in den Herbst zu bringen, habe ich knallpinke Bündchen angenäht, eine ebenso pinke Kordel und Ösen in türkis verwendet.


Mit diesem Hoodie bin ich jetzt bestens für die kälteren Tage gerüstet, sowohl was die Wärme angeht, als auch in Bezug auf die Stimmung. Wie könnte man in dem Hoodie etwas anderes als gute Laune haben?!




Schnitt: Raglanpullover Noa Damen von Fadenkäfer
Zutaten: Sommersweat Cloudz! und Ösen in 8 mm von Strandgutraeuber, Kordel über Stoffwelten

***Dieser Hoodie ist im Zuge meiner Tätigkeit als Probenäher für Fadenkäfer entstanden. Das eBook "Raglanpullover Noa Damen" wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, damit ich es testen kann. Auf die Umsetzung, die Fotos und meine Meinung wurde kein Einfluss genommen.***

Mittwoch, 22. November 2017

MeMadeMittwoch #9: Flamingos kann man nie genug haben

Heute zum MeMadeMittwoch zeige ich euch eine weitere Bluse, allerdings ist sie trotz des gleichen Schnitts völlig anders, als das Exemplar von letzter Woche.
Die heutige Bluse ist aus einer leichten Jeanspopeline, die mit dunkelblauen Flamingos bedruckt ist. Die Flamingos wecken in mir ein Gefühl von Sommer und Urlaub, daher war sofort klar, dass aus diesem Stoff eine kurzärmlige Bluse wird.


Die kurzen Ärmel werden hier einfach gesäumt und nicht mit Schlitz und Manschette gearbeitet. Das gibt der Bluse zusätzlich zu dem Muster des Stoffs ein eher legeres Aussehen.
Passend dazu habe ich dann keine klassischen Knöpfe und Knopflöcher für die Knopfleiste gearbeitet, sondern habe dunkelblaue Druckknöpfe angebracht.


Denkbar wäre aber natürlich auch eine langärmlige Bluse mit einfachem Ärmelabschluss, ein Paspelschlitz oder Ärmel zum hochkrempeln.
Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, was für ein Schnitt so wandelbar ist, dass daraus je nach Ärmellänge, Stoff- und Knopfwahl so unterschiedliche Blusen entstehen können? Genäht habe ich Lady Cassidy von mialuna!


Die Bluse verlinke ich auch bei AfterWorkSewing .
Schnitt: Lady Cassidy von mialuna
Stoff: Jeanspopeline mit Flamingos über Stoff & Liebe
Zubehör: Jerseydrücker über snaply